Dragonball Spiele: Top Games für Fans des beliebten Animes

Dragonball

Das Dragonball-Universum zieht Animefans auf der ganzen Welt schon seit Jahrzehnten in seinen Bann. Unter dem Banner des Anime Dragon Ball sind nicht nur Mangas und Filme entstanden, sondern auch jede Menge Games. Mittlerweile sind die Dragonball Spiele für viele verschiedene Plattformen veröffentlichen und laufend erscheinen neue Titel auf dem Markt. Anhänger des Mangas sind von der Idee begeistert, in die Welt von Son-Goku und Co. einzutauchen, die Games bieten noch nicht vom Manga-Virus infizierten Spielern jede Menge Abenteuer, denn Anime Videospiele bieten ein einzigartiges Setting. Die populärsten Spiele zu Dragonball stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

Willkommen in der Dragon Ball Welt

Akira Toriyama schuf Dragonball in den Jahren 1984 bis 1995, wo der Manga zunächst im Magazin Weekly Shōnen Jump erschien. Dabei bezog sich der japanische Zeichner auf „Die Reise nach Westen“ von Wu Cheng’en, einem Roman der im 16. Jahrhundert zu Zeiten der Ming-Dynastie aufkam. Heute zählt er zu den vier bedeutendsten Romanen der chinesischen Literatur. Dragonball wurde später in 42 zusammengehörigen Bänden veröffentlicht und umfasst um die 8000 Seiten. Die Serien Dragonball und Dragonball Z waren die ersten Adaptionen des Stoffes, die im Fernsehen gezeigt wurden. Darüber hinaus entstanden Kinofilme, Videospiele und jede Menge Merchandise rund um den Manga.

Dank Akira Toriyamas Idee avancierte Dragonball nach One Piece zum zweitbedeutendsten Manga der Welt und beeinflusste somit Generationen von Fans. Heute noch hat der Zeichenstil des Japaners großen Einfluss auf moderne Mangawelten.

Die Geschichte von Dragonball dreht sich um den Waisenjungen Son-Goku, der nach dem Tod seines Großvaters Son-Gohan alleine in der Wildnis überleben muss. Er besitzt nicht nur einen Affenschwanz, sondern auch eine übermenschliche Stärke. Son-Goku trifft im Verlauf auf Bulma, ein Mädchen aus der Stadt, das ihn in die Geheimnisse der sieben Dragonballs einweiht. Zufällig besitzt Son-Goku einen der Dragonballs, der ein Erbstück seines Großvaters ist. Gemeinsam mit Bulma macht er sich auf die Suche nach den anderen sechs Dragonballs. Auf ihrer Reise begleiten sie der Wüstenbandit Yamchu, der Kater Pool sowie der bösartige Prinz Pilaw, die alle den heiligen Drachen Shenlong finden wollen, um sich einen Wunsch zu erfüllen.

Auf den Klassiker Dragonball folgten die Fortsetzungen Dragonball Z, in der Son-Goku bereits erwachsen ist, Dragonball GT, einer Animeserie, die auf der Originalhandlung des Mangas basiert und Dragonball Super, der Weiterführung von Dragonball Z.

Die besten DragonBall Spiele

Auf der Basis des Mangas und der Animeserie Dragonball haben sich in den letzten Jahren viele verschiedene Games entwickelt. Spieler haben dabei die Wahl aus unterschiedlichen Genres sowie der Verfügbarkeit auf verschiedenen Plattformen, sodass alle Vorlieben bedient werden können. Dragonball Spiele sind mittlerweile nicht nur für den Computer, sondern für die PlayStation, die Xbox oder die Nintendo Switch verfügbar. Neben den Neuerscheinungen können Fans immer noch auf die Klassiker zurückgreifen oder Themenwelten im Dragonball-Setting entdecken.

Dragon Ball FighterZ

Schon seit 2018 begeistert Dragon Ball FighterZ alle Anime- und Kampfspielfans. Entwickelt von Arc System Works aus dem Hause Bandai Namco Entertainment wurde das Dragonball Spiel schon ein Jahr nach der Markteinführung 4 Millionen Mal verkauft. Es erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter unter anderem den „The Best Game Award 2018“. Dragon Ball FighterZ zeichnet sich durch einen besonderen Story-Modus aus, der sich rund um die Erschaffung eines neuen Charakters dreht, der von Akira Toriyama selbst abgesegnet wurde. Das Game enthält außerdem viele weitere neue Features wie die Möglichkeit, Beerus, Hit und Goku Schwarz (allesamt Charaktere aus Dragon Ball Super) in den Kampf zu schicken.

Dragon Ball Fighter

Insgesamt sind 24 verschiedene Charaktere spielbar, die alle durch verschiedene Eigenheiten im Kampf glänzen können. Hinzukommen ein Arcade-Modus, in dem sich Spieler hocharbeiten können, Gruppenkämpfe und vieles mehr. Neu ist der Shelong-Modus, in dem Sie nach dem Sammeln von sieben Dragonballs einen Wunsch an den heiligen Drachen richten können. Dragon Ball FighterZ ist für alle gängigen Plattformen als Download verfügbar.

Dragon Ball FighterZ
Plattformen Nintendo Switch, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series, Microsoft Windows
Erscheinungsdatum 13. Januar 2018
Entwickler Arc System Works
Genre(s) Kampfspiel, Action, Adventure

Dragon Ball Xenoverse 2

Dragon Ball Xenoverse 2 ist der Nachfolger von dem Klassiker Dragon Ball Xenoverse (2015). Veröffentlich hat Bandai Namco Entertainment das Game von Entwickler Dimps und Komponist Steve Aoki im Jahr 2016, als es zunächst für die PlayStation 4 und die Xbox verfügbar war. Erst später wurde Dragon Ball Xenoverse 2 für weitere Plattformen importiert.

Siehe auch  Gate Anime

Es handelt sich um ein Kampfspiel, das im Einzel- und Mehrspielermodus gespielt werden kann und das in der Welt von Dragonball zu Hause ist. Online können Sie so sogar gegen Dragonballfans aus aller Welt antreten oder Freunde zu einem Match einladen. Spieler können außerdem eigene Charaktere erstellen, mit denen Sie den Story-Modus erleben und mit denen Sie Conton City entdecken. Diese Charaktere entwickeln sich im Verlauf des Spiels weiter und werden so zu einzigartigen Bestandteilen des Games.

Dragon Ball Xenoverse 2
Plattformen Nintendo Switch, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series, Microsoft Windows, Google Stadia
Erscheinungsdatum 08. Oktober 2016
Entwickler Dimps
Genre(s) Kampfspiel, Rollenspiel, Action, Adventure

Dragon Ball Z: Kakarot

Dragon Ball Z Kakarot kam 2020 auf den Markt und wurde von Bandai Namco Entertainment veröffentlicht, weitere Erweiterungen folgten. Zunächst war das Rollenspiel aus dem Dragon Ball Universum nur für Windows, PlaySation 4 und die Xbox One verfügbar, wurde in den folgenden Monaten nach der Ersterscheinung für andere Plattformen importiert. Heute ist es für alle gängigen Systeme und Konsolen verfügbar. Als Entwickler zeichnet CyberConnect2 unter der Regie der Produzenten Taichiro Miyazaki und Yuki Nishikawa verantwortlich.

Spieler können Son-Goku oder andere bekannte Charaktere durch die Story von Dragonball Z steuern und Abenteuer erleben. In der Story bietet das Gameplay die Möglichkeit, Fischen, Essen und Training mit Son-Goku, Son-Gohan und Vegeta zu erleben. In Dragon Ball Z Kakarot hat Akira Toriyama mit Bonyu wieder einen Charakter erschaffen, der Spieler begeistern wird. In den Erweiterungen „New Power Awakens 1 und 2“ warten weitere Überraschungen auf Sie.

Dragon Ball Z: Kakarot
Plattformen PlayStation 5, Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox Series, Xbox One, Microsoft Windows, Google Stadia
Erscheinungsdatum 16. Januar 2020
Entwickler CyberConnect2
Genre(s) Kampfspiel, Rollenspiel, Action, Adventure

Dragon Ball Z: Battle of Z

Mit der Erscheinung im Jahr 2014 ist Dragon Ball Z: Battle of Z ein echter Klassiker der Dragon Ball Anime Spiele. Bei diesem Rollenabenteuer ist der Herausgeber von Bandai Namco Entertainment. Das Spiel wurde von Artdink entwickelt. Das Gameplay erinnert dabei stark an Dragon Ball: Zenkai Battle. Bis zu acht Spieler können im Kampfmodus epische Fights austragen. Es ist aber nicht möglich, dass zwei Spieler gemeinsam an einer Konsole kämpfen.

Dragon Ball Z: Battle of Z erlaubt es Ihnen dennoch über 70 Charaktere kennenzulernen und Gegner wie Great Ape Vegeta, Meta-Cooler Core, und Hirudegarn gegenüberzutreten. Es gibt außerdem verschiedene Kampfmodi, Einzel- und Mehrspielermissionen sowie Team Battles. Im Team-Modus können sich die Charaktere eine besondere Energie, das GENKI Gauge, teilen, das sie noch stärker machen wird und das ihnen eine ultimative Attacke erlaubt. Das Kampfspiel ist nur für die PlayStation und die Xbox verfügbar.

Dragon Ball Z: Kakarot
Plattformen PlayStation 3, Xbox 360, PlayStation Vita
Erscheinungsdatum 23. Januar 2014
Entwickler Artdink
Genre(s) Kampfspiel, Rollenspiel, Action, Adventure

Dragon Ball: The Breakers

Zu den neueren Dragonball Anime Spielen gehört Dragon Ball: The Breakers, das Bandai Namco Entertainment und Namco Bandai Games America Inc. 2022 auf den Markt gebracht haben und das in derselben Welt wie Dragonball Xenoverse beheimatet ist. Entwickler Dimps hat dafür gesorgt, dass laufend Neuerungen in das Dragon Ball. The Breakers Gameplay integriert werden wie zum Beispiel das Auftauchen von Broly aus dem Film „Dragon Ball Super: Broly“.

In dem Game können Spieler entweder als Räuber oder als Überlebende versuchen, die Aufgaben zu erfüllen, die das Spiel stellt. Die Charaktere sind dabei in einem zeitlichen Phänomen gefangen, aus dem sie nur mit der Superzeitmaschine ausbrechen können. Diese zu finden ist die Herausforderung für die Überlebenden, die quasi in einem Wettlauf gegen die Zeit gegen den Räuber antreten. Spielbar sind unzählige verschiedene Charaktere aus der Welt der Dragonballs, die zu Ihrem persönlichen Avatar werden können.

Dragon Ball: The Breakers
Plattformen PlayStation 4, Xbox One
Microsoft Windows, Steam, Nintendo Switch
Erscheinungsdatum 14. Oktober 2022
Entwickler Dimps
Genre(s) Online Asymmetrical Action, Survival Co-op

DragonBall Mobile Games

Neben den im oberen Abschnitt genannten Games gibt es viele Dragonball Handy Spiele, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Dragon Ball Spiele für das Handy kommen aus verschiedenen Genres und können zu jeder Uhrzeit und von überall gespielt werden, so lange eine stabile Internetverbindung besteht. Dabei stehen Fans Dragon Ball Spiele für Android und Dragon Ball Games für iOS zur Wahl, die aus dem App Store heruntergeladen und installiert werden können. Dragonball Spiele für Android und iOS stellen wir Ihnen nun vor.

Siehe auch  Upper Moons

Dragon Ball Legends

Bandai Namco Entertainment und Dimps brachten 2018 Dragon Ball Legends für das mobile Spielen auf den Markt. Im Mehrspielermodus können Animefans kostenlos in diesem Kampf- und Kartenspiel gegeneinander antreten. Mittlerweile hat das Game über 60 Millionen User auf der ganzen Welt. Es können mehr als 400 Charaktere gespielt werden. Dragon Ball Legends verbindet dabei aufregende Kämpfe mit einem strategisch geprägten Kartenspiel, in dem Spieler ihr Geschick beweisen müssen. Die Karten haben dabei massiven Einfluss auf das Gameplay, denn sie können ein Duell entscheidend beeinflussen. Gespielt wird über den Touchscreen des Geräts, das Sie verwenden. Das Spiel erhielt mehrere Auszeichnungen und avancierte zu einem der am meisten gespielten mobile Games auf der Welt.

Dragon Ball Legends
Plattformen Android, iOS
Erscheinungsdatum 24. Mai 2018
Entwickler Dimps, Bandai Namco Entertainment
Genre(s) Rollenspiel, Kampfspiel

Dragon Ball Z: Dokkan Battle

Aus dem Jahr 2015 stammt Bandai Namco Entertainments Dragon Ball Z: Dokkan Battle. Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Free-to-Play-Game für mobile Endgeräte, das von Toshitaka Tachibana entwickelt wurde. Schon kurz nach dem Start verzeichnete Dragon Ball Z: Dokkan Battle mehr als 15 Millionen Downloads in Japan. Bis Sommer 2021 kam das Game weltweit auf mehr als 350 Millionen Dowloads. Es handelt sich um eine Kombination aus Brett-, Karten- und Kampfspiel, in dem die Spieler verschiedene Level durchschreiten müssen. Spieler müssen Rätsel lösen, Kämpfe absolvieren und unterschiedliche Techniken kombinieren, um im Kampf erfolgreich zu sein, so zum Beispiel, um einen Superangriff zu entfesseln.

Dragon Ball Z: Dokkan Battle
Plattformen Android, iOS
Erscheinungsdatum 30. Januar 2015
Entwickler Toshitaka Tachibana
Genre(s) Rollenspiel, Kampfspiel, Puzzle, Brettspiel

Saiyan Mania Slot

Zu den bekanntesten Dragon Ball Spielen fürs Handy gehört der Saiyan Mania Slot, der in den meisten Online Casinos gespielt werden kann. Erst im September 2023 brachte Entwickler Pragmatic Play den Online Slot auf den Markt, der mit einer Auszahlungsrate von 96,5% im gehobenen Bereich liegt. Mit einer mittleren Volatilität ist ein maximaler Gewinn von bis zu 5000-facher Auszahlung möglich. Gespielt werden kann ab einem Einsatz von 0,20€, möglich ist ein Einsatz von bis zu 1000€ pro Dreh. Der klassische Walzenslot punktet mit vielen Features wie Freispielen, Bonusrunden, Autoplay und Multiplikatoren. Spieler können dabei aufregende Schlachten und Kämpfe aus dem Dragon Ball-Universum erleben und immense Echtgeld-Gewinne abstauben.

Saiyan Mania Slot

Aufgebaut ist der Automat mit einem 7×7-Spielfeld und 250 Gewinnlinien. Der Saiyan Mania Slot ist aufgrund der Freispielrunden interessant, die durch das Erscheinen von drei bis sieben Scatter-Symbolen ausgelöst werden. So können sich Spieler bis zu 30 Free Spins sichern, die für noch höhere Gewinne sorgen. Der Saiyan Mania Slot ist dabei bei vielen Anbietern als eines der kostenlosen Casino Spiele ohne Anmeldung bekannt, das sowohl für Neulinge in der Glücksspielszene als auch für erfahrene Spieler geeignet ist. Mit diesem Spielautomaten kommen nicht nur Anime- und Dragonballfans auf ihre Kosten.

Top Retro DragonBall-Spiele

Dragonball Anime Games begeistern Fans der Reihe schon seit Jahrzehnten. Dragon Ball ist einfach ein Klassiker und die besten Retro Games werden heute noch von vielen Anhängern von Son-Goku und Liebhabern von Retro-Spielen gefeiert. Einige der besten DBZ Spiele stammen somit bereits aus den 90er-Jahren. Diese Spiele waren schon für die Plattformen Famicom, Sega Mega Drive, PlayStation, Saturn und Bandais Playdia verfügbar. Unter Superfans ist Vimm’s Lair bekannt, eine Webseite, auf der die meisten Retro-Games aufgeführt werden. In den verschiedenen Vimm’s Lair Rooms können sich Spieler austauschen und sich voll und ganz ihrem Lieblingsthema Dragon Ball widmen.

Dragon Ball Z: Super Butōden

Schon im Jahr 1993 kam das Videokampfspiel Dragon Ball Z: Super Butöden auf den Markt. Entwickelt wurde der Klassiker von Hersteller Dose, der das Game für den Super Nintendo konzipiert hatte. DBZ Super Butöden war das erste Kampfspiel aus dem Dragonball-Genre, das sich an Street Fighter 2 orientierte und somit als Begründer aller heutigen Games aus diesem Setting gilt. Gespielt wird Eins-gegen-Eins-Kämpfen und drei verschiedenen Modi. Die Steuerung ist über nur sechs Tasten möglich, durch Kombinationen werden spezielle Moves erzielt, die beim Gegner größeren Schaden verursachen können.

Siehe auch  Team Rocket

Schon in den ersten Monaten nach der Veröffentlichung wurde Super Butöden mehr als eine Million Mal verkauft, es folgten viele weitere Fortsetzungen. Das Game zeichnete sich durch die Spielbarkeit von 12 verschiedenen Charakteren und deren Weiterentwicklungen wie Goku, Piccolo, Vegeta, Frieza, Android 20, Android 18, Android 16, Cell, Trunks und Gohan aus. Schon damals wurde das Spiel von Experten für sein Gameplay gelobt.

Dragon Ball Z: Hyper Dimension

1996 brachte Bandai gemeinsam mit Entwickler Tose Dragon Ball Z: Hyper Dimension heraus, ein weiteres Kampfspiel aus der Welt der Dragonballs. Das Spiel, das für Super Nintendo erschien, ähnelte dabei Super Butöden sehr und basierte auf Eins-zu-Eins-Kämpfen, bei denen es darum ging, den Lebensbalken des Gegners auf null zu bringen. Zu der Steuerung über sechs Tasten kamen Spezialbewegungen und Meteor-Kombos, die schneller zum Ziel führen konnten. Bei schlechtem Gesundheitszustand gab es Verzweiflungsbewegungen, die ausgeführt werden konnten, um den Kampf noch zu drehen.

Im Gegensatz zu Super Butöden war es in Hyper Dimension möglich, im „Rush Battle System“ zu spielen. Verfügbare Charaktere waren: Goku, Majin Vegeta, Gotenks, Gohan, Vegito, Piccolo, Majin Buu, Kid Buu, Frieza und Perfect Cell. Kritiker bemängelten das Fehlen des Story-Modus in Europa, das das Game zum letzten vollkommenen Kampfspiel der Dragonball-Serie machte. Die Verkaufszahlen reichten in Japan nicht an den Vorgänger heran.

Dragon Ball Z: The Legend

Im selben Jahr (1996) wie Dragon Ball Z: Hyper Dimension brachte Bandai ein weiteres Videokampfspiel aus dem Dragonball-Setting auf den Markt. In Japan erschien Dragon Ball Z: The Legend für den Sega Saturn und die PlayStation. In Europa konnten nur Besitzer des Sega Saturn das Game spielen. Neu waren 2D-Kämpfe in einer dreidimensionalen Welt, in der sowohl am Boden als auch in der Luft gekämpft werden konnte. Spieler haben außerdem die Möglichkeit, ein Team aus zwei Charakteren zusammenzustellen, die im Kampf untereinander ausgetauscht werden können. Ziel ist es, den Lebensbalken der Gegner auf null zu bringen. Dies kann in einer Zwischensequenz mit dem „Meteorangriff“ erreicht werden.

Dragon Ball Z: The Legend ist das erste Spiel, bei dem acht Episoden im Story-Modus bedient werden. Spielbar sind die Saiyajin-Saga, die Captain-Ginyu-Saga, die Frieza-Saga, die Androiden-Saga, die Cell-Games-Saga, die Majin-Buu-Saga, die Fusions-Saga und die Kid Buu-Saga. Es gibt 35 verschiedene Charaktere, die ausgewählt werden können.

Super Gokuden Totsugeki-Hen

Super Gokuden Totsugeki-Hen ist ein echter Geheimtipp, denn das Game erschien 1995 in Japan nur für die Super Famicom-Konsole. In der Story des Spiels führen die Spieler Goku von seinen Anfängen bis hin zum finalen Kampf gegen König Piccolo. Gespielt wird in einem Kampfsystem, bei dem die Charaktere rundenbasiert am Zug sind und versuchen, den Lebensbalken des Gegners auszulöschen. Goku startete dabei immer am linken unteren Bildschirmrand, während die Gegner oben rechts zu finden waren.

Mit den Angriffen konnten sich die Charaktere aufeinander zu bewegen, um bestimmte Aktionen auszuführen. Neu war das Schere-Stein-Papier-Kampfsystem, in dem es möglich war, bestimmte Attacken des Gegners zu kontern. Der Nachfolger von Super Gokuden Totsugeki-Hen ist Dragon Ball Z: Super Gokuden: Kakusei-Hen, ein Game, das 1995 für den Super Nintendo auf den Markt kam. Begleitet wird der Held Goku bis zu seinem letzten Kampf mit Frieza.

Dragon Ball 3: Gokuden

Retro Spiel Dragon Ball 3: Gokuden

Dragon Ball 3: Gokuden ist wohl der Klassiker schlechthin, wenn es um Spiele aus der Dragonball-Welt geht. Bandai veröffentlichte das Rollenspiel im Jahr 1989 nur in Japan für das Nintendo Famicom. Es ist der zweite Teil einer Reohe von Rollenspielen, die zu dieser Zeit erschienen. Es ist der letzte Titel, der für das Famicom erschien. Alle weiteren Games gingen dann zum Setting von Dragon Ball Z über.

Dragon Ball 3: Gokuden erzählt die gesamte Dragon Ball-Geschichte bis zum Kampf gegen Piccolo Jr. Die Hauptfigur ist Goku, der als Kind und als Erwachsener auftaucht. Krillin und Yamchu können kurz gespielt werden können. Das Gameplay war einzigartig, denn der Spieler steuert Goku durch eine Art Brettspiel, bei dem er auf andere Figuren trifft, die entweder Informationen weitergeben oder gegen die gekämpft werden muss. Der Ausgang eines Kampfes wird durch ein Kartenspiel bestimmt.

Dragonball Spiele: Top Games für Fans des beliebten Animes